Herzlich Willkommen, ich bin Gabriele, 

die Chefin der Cattery BKH "Gaby's Sweet Lions

Hier erfährst du mehr über Mich

Seit Oktober 2018 bin ich der Britisch Kurzhaar Zucht hoffnungslos verfallen! Schon seit meiner Kindheit bin ich mit Katzen aufgewachsen! Als kleines Mädchen von 7 Jahren bekam ich von meinen Großeltern eine EKH- Europäisch Kurzhaaar Katze. Bis zu diesem Zeitpunkt waren auch für mich noch alle Katzenrassen gleich, Katze ist Katze, dachte ich mir!! Peggy hieß die Katze. Doch Peggy verspürte einen starken Freiheitsdrang! Ihr Leben fand viel Draußen in der freien Natur statt. Mäuse fangen oder einfach viel Freigang war ihr größtes Hobby. Kamen für Sie fremde Menschen zu Besuch, oder auch Bekannte/Verwandte , war ihr erster Weg nach Draußen oder hinter das Sofa. Kuscheln oder auf dem Arm nehmen, nein nein nein, Nur wenn ich was von dir will!! Das war aber nichts für mich!! 

Später dann im Jugendalter, kaufte ich mir einen Persermischling, leider lebte er nur 6 Jahre, dann entwickelte er eine Herzerkrankung, wohl genetisch veranlagt!! Als ich dann mit meinen damals Freund in unsere erst gemeinsame eigene Wohnung zog, kaufte ich mir eine Siamkatze und einen BKH-Kater. Die Siamkatze hieß Ronja, wie die Räubertochter, so war sie auch! Der BKH-Kater heißt Amadeus!!! Man merkte zwei völlig unterschiedliche Charakterien die aufeinander prallten! So machte ich meine Erfahrungen mit einigen Katzenrassen!!

Bei Amadeus bemerkte ich schnell, diese warmherzige, gelassene, ruhige und verkuschelte Art! So stellte ich mir meine Katze vor!! Für ihn war es schon völlig genügsam, auf unseren sonnigen überdachten Balkon alle Pfoten von sich zu strecken! Er haute nie ab, wenn dann nur ein paar Schritte über den Balkon! Man rief ihn, er kam sofort!!! Die Ruhe und Gelassenheit, die er ausstrahlte, einfach Hammer! Dann kam noch dazu der tolle kräftig gebaute Körperbau mit den typisch stämmigen Pfoten und seine Fellfarbe war blue mit richtig magisch gelben Augen! Zum Dahinschmelzen! Zudem ist es eine sehr pflegeleichte Katzenrasse, die tägliche, lästige Fellpflege, davon bleibt man auf jeden Fall verschont! Das kommt auch den Allergikern zu Gute!! Von nun an wollte ich keine andere Rasse mehr haben!!!

Mein Bildungsweg- Wie kommt man zu so etwas denn???

IMG_20180723_171409_edited_edited.png
IMG_20180715_234528_edited.png

Gelernt habe ich Arzthelferin, Menschen zu helfen sowie der soziale Kontakt mit Menschen, bereiteten mir sehr viel Freude! Zuletzt arbeitete ich in einer Praxis, bis dann unser erstes Kind vor 2  Jahren zur Welt kam! Schon das ganze letzte Jahr, bevor ich in Mutterschutz und Elternzeit dann ging, bemerkte ich, die Welt hat sich verändert!! Man lebt nur noch in Hektik, ging grenzenlos seiner Arbeit nach, Patienten werden nur noch wie eine Nummer behandelt und es durften kaum noch zwischenmenschliche Gespräche, kurze Gespräche mit dem Patienten stattfinden! Es lief nur noch nach dem Motto: Zeit ist Geld!!! Ich dachte mir , Nein "so willst du sicher nicht weitermachen, dafür hast du den Beruf nicht gelernt! Dann kann ich auch am Fließband arbeiten oder Akkordarbeit machen!! Ich ging lange in mir, wie es nach meiner Elternzeit dann beruflich weitergeht für mich!! Mein Mann fragte mich: Willst du Spaß an der Arbeit haben, dann mach dein Hobby zu deinen Beruf!!! Es dauerte nicht lange, dann besuchte ich die ersten Seminare, machte Webinare, belaß mich über den Aufbau einer Katzenzucht!! Denn ich dachte mir, wenn ich das Ganze mache, dann möchte ich wissen was ich mache, bevor ich es tue!! Erfahrungen sammeln geht nur mit Praxis, aber dazu braucht man vorher Wissen!! So nun wog ich die Vor- u. Nachteile  ab!! Die vielen Nachteile, mit immer rund um die Uhr für deine Katzen da zu sein, Nachtschichten wenn Kitten das Licht der Welt erblicken, Geburten passieren meistens Nachts oder auch der Verzicht auf einen spontanen Urlaub, ließen mich nicht davon ab, es zu Tun!!! Ich habe es bisher auch nie in den zwei Jahren bereut!! Ich bin immer für meine Tiere da, auch wenn gewünscht und sehr gerne begleite ich die neuen Katzeneltern mit Infos, Tipps rund um das Thema Haltung, Ernährung, Pflege etc. und allem was dazu gehört weiter!! Das war Das Eine!! 

Jetzt musste aber auch ein für mich seriöser und hilfsbereiter Katzenzuchtverein gesucht werden!! Ich entschied mich nach langer Überlegung für Felidae e. V. , auch dort gibt es einige Gegner des Vereins, bzw. hört man böse Zungen reden!! Aber das ist in jeden Verein so!! Ich dachte mir, für mich muss es passen und für meine Anforderungen stimmen!!! Ich weiß ihn jedenfalls sehr zu schätzen, Evi hat immer ein offenes Ohr für mich wenn ich mit ihr Kontakt aufnehme und mich von ihr beraten lasse!! Ich habe bei ihr ein ganz tollles, für mich sehr lehrreiches Seminar über Genetik sowie ein Vorbereitungskurs für den Sachkundenachweis machen dürfen!! Eigentlich wollte icch kürzer mich vorstellen, aber es ist mir nicht gelungen!! Wenn Ihr meine Zucht näher kennenlernen wollt, seit ihr ganz herzlich dazu eingeladen!!!! 

Liebe Grüße 

Euere Gabriele