Eine kleine Anregung, bevor Sie meine Damen kennenlernen dürfen

Hinter jeder unserer bezaubernden Mädels steckt eine Besonderheit. 

Jedes meiner Zuchttiere, egal ob männlich, oder weiblich, ist Einzigartig. 

Wie es bei uns Menschen ist, so ist es auch bei den Tieren. 

Jeder hat andere Fähigkeiten, dazu muss man als Züchter in der Lage sein, diese zu sehen und dementsprechend einzusetzen. Natürlich muss man auch sehen können, wenn ein Tier sich nicht gut in die Mutterrolle einfügen kann, oder ist es für die Zucht zu schlank, oder ist es gesundheitlich ein Risiko für die Katze weiter Kitten zu bekommen. Ist die Katze zu alt für die Zucht, was von Katze zu Katze unterschiedlich sein kann. Dazu muss man seine Tiere gut kennen und beobachten! Natürlich kann man einfach blind irgendetwas verpaaren, ohne irgendein Fachwissen zu haben, jedoch sollte man sich immer vor Augen halten, die Tiere können nicht für sich selbst entscheiden, wir sind verantwortlich für sie, deshalb finde ich so etwas derartig von unverantwortlich. 

Ich bin der Meinung, einen Beruf, insbesondere da wo man die Verantwortung für ein Mensch oder auch Lebewesen hat, sollte man nicht ohne Fachkenntnisse machen!!! Ich habe zum Einen über Seminare, Webinare, eigene Tierhaltung über Jahre hinweg (insbesondere von Katzen) mir das Fachwissen erarbeitet!!!

Ich habe zusätzlich Genetikseminare belegt, über die Geburtshilfe einer Katze, spezielle Notfälle bei einer Geburt, Erbkrankheiten etc. mich weitergebildet!!

Dementsprechend sind meine Räumlichkeiten auch angepasst und meine Arbeitswerkzeuge natürlich aufgerüstet worden. Man kann nicht davon ausgehen, dass eine Katze jederzeit in der Lage ist eine Geburt ohne jegliche Hilfe zu meistern. Es kann zu Komplikationen kommen, es kann zu einen notwendigen Kaiserschnitt kommen, es kann wie bei der menschlichen Geburt, ähnliche Komplikationen geben. Als verantwortungsbewusster Züchter bin ich bei der ganzen Geburt meiner Katzen dabei, egal zu welcher Tages- u. Nachtzeit. Sei es am Wochenende, Feiertag, nachts und und und....

Reicht mein Fachwissen und meine Arbeitskraft nicht mehr aus, ist meine Assistenz bei der Geburt hilflos, muss ich auch als Züchter sofort erkennen, wenn ein Tierarztbesuch erforderlich ist. Jede Minute ist hierbei entscheidend. 

Ich muss auch in der Lage als Züchter sein, Kitten die absolut nicht lebensfähig sind, gehen zu lassen. Ebenso kann es auch passieren, dass meine Zuchtkatze etwas nicht überlebt, z.B. eine Geburt.

Vielleicht versteht jetzt der Eine oder Andere, was ich damit meine!!!!

Ich mache das Ganze mit viel Herzblut, ich opfere viel Zeit dafür, wo ich manchmal vielleicht lieber was Anderes erleben möchte in diesen Momenten, aber Nein ich habe es nie bereut das zu tun!!! 

Des Weiteren habe ich zu den Genetikseminaren im Mai 2019 noch meinen §11 Sachkundenachweis für Felis castus (speziell Katze) gemacht!!

Da ich dies nur beim Verein absolviert habe und ich auch regelmäßig veterinäramtärztlich überprüft werde und Dieses nicht anerkannt wird in unserem Landkreis, werde ich obendrauf noch meinen §11 Sachkundenachweis vor dem mir zuständigen Veterinäramtstierarzt (geplant im Herbst 2020) absolvieren!!!!

Da meine Zucht regelmäßig veterinäramtärztlich kontrolliert wird, ich diesbezüglich auch mich mit dem Veterinäramt regelmäßig austausche, froh über jede Anregung oder Information bin, was kann ich noch besser machen?!! Können Sie liebe BKH-Freunde sicher sein, dass es nicht in meinem Interesse liegt Ihnen ein krankes Tier zu verkaufen!!! Es gibt Krankheiten, da hat man auch als allerbester Züchter keinen Einfluss drauf, aber es gibt wiederum auch viele Krankheiten die nicht sein müssten oder passieren müssten!!!

Deshalb appelliere ich an Sie, schauen Sie gut hin wo sie etwas kaufen!!!  

Lassen Sie sich Minimum ein Tag Bedenkzeit bevor sie sich dafür entscheiden, wo und wie, ob es das Richtige ist. Ein guter Züchter wird das verstehen, einer der nur Profit mit seinen Tieren machen möchte und schnellstmöglich verkaufen möchte, wird es nicht verstehen!!! Dabei geht es dann nicht um das Wohl des Tieres, es schnellstmöglich loshaben zu wollen. 

Was denken Sie warum der Preis dort denn so günstig ist?!  Eben aus diesem Grund: 

Das Tier hat nie eine Impfung gesehen, die Elterntiere werden zu Gebärmaschinen herangezogen und haben nie eine Untersuchung oder zumindest die wichtigsten Erbkrankheiten abgeklärt bekommen vor einer Verpaarung. Erbkrankheiten, welche die Kitten bekommen und innerhalb weniger Monate daran sterben. (HCM, PKD) etc. Allein ein HCM-Schall kostet schon um die 200 Euro, die wichtigen Impfungen, Blutgruppentests der Eltern um eine Blutgruppenunverträglichkeit zu verhindern. Ich denke ich höre jetzt auf, ich denke Sie wissen worauf ich hinaus will!!!  Ein Katzenbaby, oder eine erwachsene Katze haben ihren Preis, wenn man daran interessiert ist ein gesundes Tier kaufen zu wollen, welches ein ein ganzes Katzenleben begleiten soll und nicht nur ein paar Monate. Ein seriöser Züchter, ist auch in einem anerkannten Zuchtverein angemeldet und man bekommt eine Ahnentafel , sprich Stammbaum ausgestellt! Dort wird kontrolliert und es gibt Regeln die man als verantwortungsvoller Züchter einhalten sollte!!!

IMG_20180723_171409.jpg
IMG_20200128_113349.jpg